Wissenswertes

 

Die Kamelien blühen!

Kamelien gehören zu den Teestrauchgewächsen (Theaceae). Sie sind beheimatet in Ostasien, wie z.B. China, Japan, Nepal oder Vietnam. Als immergrüne Sträucher und Bäume werden sie bis zu 10 m hoch. Die Kamelien haben in Japan und China besondere symbolische Bedeutung. Die Blüten stehen für Freundschaft, Eleganz und Harmonie. Aber auch Tod und Vergänglichkeit werden mit Kamelien in Verbindung gebracht, so gibt es Sorten, die ihre roten Blütenblätter einzeln verlieren, und wenn sie auch noch auf Schnee fallen an Blutstropfen erinnern. Kamelien sind nicht winterhart, jedoch gibt es neuere Züchtungen, die geschützt einige Minusgrade im Winter vertragen.

Die älteste deutsche Kamelie wächst in Pilnitz und wurde im 18. Jahrhundert dorthin gebracht. Für sie wurde extra ein fahrbares Gewächshaus gebaut.