Wissenswertes

Was blüht denn da im Steingarten goldbraun zwischen den Trauben-Hyazinthen? Was den blauen Blüten in seiner Form durchaus ähnelt, ist aber keine neue, hübsch vergoldete Sorte der Zwiebelblume, sondern die Sporenähre des Acker-Schachtelhalms, der sich im sonnigen Steingarten besonders wohl fühlt. Ähnlich eines Farns vermehren sich diese primitiven Gewächse über Sporen. Hat die Pflanze alle aus den bräunlichen Sprossen entlassen, sterben diese ab und es sprießen bald die wie unterernährte kleine Tannen wirkenden Blätter, die alles mit ihrem grünen Pelz überziehen. Die Trauben-Hyazinthen sind dann bald wieder unter der Erde verschwunden, die Polsterstauden sowie andere zarte Gewächse im Steingarten und anderen Bereichen des botanischen Gartens müssen aber bleiben und leiden unter dem wuchernden Schachtelhalm. Er muss daher durch viel Handarbeit mühsam in Schach gehalten werden.