Wissenswertes

Blüten vor dem Laubaustrieb, das kennt man von vielen Gehölzen. Der Japanische Losbaum (Clerodendrum trichotomum) schafft das Kunststück, uns Blüten nach dem herbstlichen Laubfall vorzutäuschen. Was da aber aussieht wie eine rote Blüte mit blauer Mitte, ist in Wirklichkeit die Frucht, die sich jetzt so hübsch präsentiert. Die weiße, duftende Blüte ist lange vorbei, nach der Befruchtung färben sich die grünen Kelchblätter knallrot, während in ihrer Mitte eine weiße Frucht heranwächst, die sich bei Reife in leuchtendes Blau verfärbt. Dieser Kontrast aus Rot und Blau zieht fruchtfressende Vögel an. Der kleine, mehrstämmige Baum oder große Strauch wächst in China, Japan, Korea, Taiwan und auf den Philippinen. Im Botanischen Garten wächst der Exot am Rand des Heilpflanzengartens sowie im neu gestalteten Eingangsbereich. Die Früchte kann man jetzt noch am Baum hängend bewundern, während schon einige am Boden liegen wie bunter Designerschmuck.