Wissenswertes

Wer hat das schönste Herbstkleid im ganzen Land? Der Amberbaum wird oft als Meister dieser Zunft gefeiert, im Botanischen Garten aber zeigt sich gerade ein ganz anderes Gehölz als Gewinner in der Disziplin Herbstfärbung: Der Persische Eisenholzbaum (Parrotia persica) koloriert seine Blätter feuerrot, gelb-grün gefleckt oder leuchtend orange. Heimisch ist er im Nordiran und im Kaukasus. Der Name weist auf sein sehr hartes Holz hin. Im Botanischen Garten steht der sehr ausladend wachsende kleine Baum nicht weit vom Amberbaum entfernt: Wenn man vom
Haupteingang kommend den linken Weg Richtung Fachwerkhaus geht, findet man den Eisenholzbaum zur Linken neben einer Bank.
Falls Sie die spektakuläre Herbstfärbung, die der Baum immerhin sehr lange zelebriert, verpasst haben, steht bald ein weiteres ungewöhnliches Ereignis an: Die leuchtend rote Winterblüte des Eisenholzbaums, die ab Januar einsetzen kann.